Explore these ideas and much more!

Weißdorn kräftigt das Herz. Heute hat der Weißdorn als Heilmittel gegen Herzkrankheiten nicht nur in der Pflanzenheilkunde, sondern auch in der konventionellen Medizin einen wichtigen Platz eingenommen.

Weißdorn kräftigt das Herz. Heute hat der Weißdorn als Heilmittel gegen Herzkrankheiten nicht nur in der Pflanzenheilkunde, sondern auch in der konventionellen Medizin einen wichtigen Platz eingenommen.

Johanniskraut - Stimmungsmacher für die Seele. In der Antike wie auch im Mittelalter stand Johanniskraut bei Ärzten und Heilkundlern als Mittel zur Wundheilung hoch im Kurs.

Johanniskraut - Stimmungsmacher für die Seele. In der Antike wie auch im Mittelalter stand Johanniskraut bei Ärzten und Heilkundlern als Mittel zur Wundheilung hoch im Kurs.

Birke: Ein Baum für die Frühjahrskur  Birken Die Birke (Betula pendula Roth.) galt bei den Germanen als ein prachtvoller Zauberbaum, der den Frühling verkörperte.

Birke: Ein Baum für die Frühjahrskur Birken Die Birke (Betula pendula Roth.) galt bei den Germanen als ein prachtvoller Zauberbaum, der den Frühling verkörperte.

Mädesüß - ein sanftes Schmerz- und Fiebermittel. Ab dem 1600 Jahrhundert wurde Mädesüß als harntreibendes Mittel, bei Durchfall, Erkältungen und Bluterkrankungen sowie bei Rheuma eingesetzt. In der Volksheilkunde nutzte man die Inhaltsstoffe der Pflanze zur Blutreinigungskur.

Mädesüß - ein sanftes Schmerz- und Fiebermittel. Ab dem 1600 Jahrhundert wurde Mädesüß als harntreibendes Mittel, bei Durchfall, Erkältungen und Bluterkrankungen sowie bei Rheuma eingesetzt. In der Volksheilkunde nutzte man die Inhaltsstoffe der Pflanze zur Blutreinigungskur.

Rotes Weinlaub: Sanfte Hilfe für die Venen. Heute ist bekannt, daß die Extrakte der Blätter eine gefäßabdichtende Wirkung bei Venenerkrankungen der Beine erzielen. Hierbei hat sich als besonders hilfreich das «Rote Weinlaub» erwiesen, das von der Weinrebenart - Vitis vinifera purpurea - abstammt.

Rotes Weinlaub: Sanfte Hilfe für die Venen. Heute ist bekannt, daß die Extrakte der Blätter eine gefäßabdichtende Wirkung bei Venenerkrankungen der Beine erzielen. Hierbei hat sich als besonders hilfreich das «Rote Weinlaub» erwiesen, das von der Weinrebenart - Vitis vinifera purpurea - abstammt.

Die Schlüsselblume spielt eine bedeutende Rolle in den Kräuterbüchern des Mittelalters. Dort wird sie vor allem als Mittel gegen Gicht und zur Herzstärkung erwähnt.

Die Schlüsselblume spielt eine bedeutende Rolle in den Kräuterbüchern des Mittelalters. Dort wird sie vor allem als Mittel gegen Gicht und zur Herzstärkung erwähnt.

Herzgespann - gut fürs Herz. Herzgespannkraut (Leonurus cardiaca) Das Herzgespannkraut (Leonurus cardiaca) wird bereits 1485 im ersten deutschsprachigen Kräuterbuch, dem «Gart der Gesundheit» von Peter Schöffer (1425 - 1503), als Heilmittel bei Herzkrankheiten erwähnt.

Herzgespann - gut fürs Herz. Herzgespannkraut (Leonurus cardiaca) Das Herzgespannkraut (Leonurus cardiaca) wird bereits 1485 im ersten deutschsprachigen Kräuterbuch, dem «Gart der Gesundheit» von Peter Schöffer (1425 - 1503), als Heilmittel bei Herzkrankheiten erwähnt.

Pinterest
Search